Das Phänomen Serie

Das Phänomen Serie

Serien sind seit vielen Jahren eine beliebte Alternative zu Spielfilmen. Dies liegt unter anderem daran, dass eine Serienfolge in der Regel nur zwischen 20 und 45 Minuten dauert und man als Zuschauer Unterhaltung über einen längeren Zeitraum erhält. In der Geschichte der Serien gibt es viele erfolgreiche Formate, die sich zum Teil über viele Jahre behaupten. Klassiker der...

mehr

Ferienwohnungen die unabhängige Alternative

In Berlin laufen ständig zahlreiche Stars bei Filmprämieren über den roten Teppich. Aus diesem Anlass zieht es jedes Mal ganze Fangruppen nach Berlin, die ihren Star live sehen wollen. Um ihren Star einmal zu begegnen werden oft keine Mühen oder Wartezeiten gescheut. Planung nach eigenen Vorstellungen Weil die Filmpremiere gut besucht ist, ist eine frühe Anreise unumgänglich....

mehr

Der Ansturm auf die Berlinale

Das Internationale Filmfestspiel Berlin, auch Berlinale genannt, ist das...

Video on Demand – Ende der DVD?

Der Gang zur Videothek könnte bald der Vergangenheit angehören. Denn Video...

Film-Highlights zuhause genießen

Film-Highlights zuhause genießen

Keine Frage, ein guter Film kommt erst dann so richtig zur Geltung, wenn er im...

Schick machen für den Roten Teppich

Schick machen für den Roten Teppich

Wer das große Glück hat auf eine Filmpremiere eingeladen zu werden, dem...

Kleidung im Film

Kleidung im Film

Als Zuschauer nehmen wir sie zwar ständig wahr, aber wirkliche Gedanken...

Cannes 2013: Das weltweit wichtigste...

Cannes 2013: Das weltweit wichtigste Filmfestival

Das Festival von Cannes gilt als das weltweit bedeutendste und wichtigste...

Filmfestivals in Deutschland

Filmfestivals in Deutschland

Nicht nur die Berlinale ist jährlich großer Magnet in Deutschland für...

Wo die Stars Urlaub machen

Wo die Stars Urlaub machen

Nicht nur die normalen Bürger machen ab zu Urlaub, um sich vom alltäglichen...

Das Bitfilm Festival

Das Bitfilm Festival ist weltweit eines der wenigen Festivals, das sich auf seine Fahnen geschrieben hat, computeranimierte Kurzfilme zu bewerten, die im Rahmen von Machinima Produktionen erstellt worden sind. Erstmals von seinem Träger, der Bitfilm Networks GmbH 2000 in Hamburg in Kooperation mit dem Kurzfilmfestival und später dem Filmfest Hamburg eingeführt, bewegt das Bitfilm Festival sich seit 2006 auf eigenen Füßen. Neben der Präsenz der Festivalbeiträge im Internet, wo es den Interessierten auch frei steht, über die zur Bewertung angenommenen Beiträge abzustimmen, verschafft sich das Festival seine mediale Präsenz, indem es sich jedes Jahr gleich in zwei unterschiedlichen europäischen Metropolen präsentiert. Mittlerweile gibt es mehrere Plattformen, auf denen Machinima-Produzenten ihre Werke einem breiteren Publikum vorstellen können. Daher änderte das Bitfilm Festival sein Konzept. Ziel ist nun, dass zu einem bestimmten Oberbergriff Beiträge erstellt werden, die schließlich am Ende zu einem Gesamtfilm zusammengeschnitten werden sollen. Das Thema des diesjährigen Bitfilm Festivals lautete "Money&Me", und der Gesamtfilm kann als DVD auf der Internetseite des Bitfilm Festivals (bitfilm.de) bestellt werden.