Cannes 2013: Das weltweit wichtigste Filmfestival

Cannes 2013: Das weltweit wichtigste Filmfestival

Das Festival von Cannes gilt als das weltweit bedeutendste und wichtigste aller Filmfeste. Auch in diesem Jahr tummeln sich wieder namhafte Großregisseure aus aller Welt in der südfranzösischen Gegend, allen voran Jury-Vorsitzender Steven Spielberg. Vom 15. bis 26. Mai tagt das Filmfestival in diesem Jahr, Deutschland ist diesmal leider mit keinem Beitrag vertreten. In das Rennen um die Goldene Palme gehen dieses mal unter anderen Dauergast Roman Polanski, die Coen-Brüder, Steven Sonderbergh und Francois Ozon. Im letzten Jahr ging der begehrte Hauptpreis für das Drama „Amour“ an den Österreicher Michael Haneke.

Die wichtigsten Filme

Besonders der große Eröffnungsfilm wird heiß erwartet: The Great Gatsby wird die Glocken zum diesjährigen Spektakel in Cannes einläuten. Technisch gesehen feiert der Film jedoch keine Premiere, denn zum Startzeitpunkt des Festivals wird er bereits fünf Tage in den amerikanischen Kinos gelaufen sein. Trotzdem werden hochrangige Gäste wie Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire und Carey Mulligan in Cannes erwartet. Polanski, der 2002 in Cannes schon mit „Der Pianist“ triumphierte, tritt mit seinem französischen Werk „La Vénus à la Fourrure“ an, die Coen-Brüder werden ihren neusten Clou „Inside Llewyn Davis“ vorstellen.

Bild: Image via Wikimedia Commons – Leonardo DiCaprio by Siebbi Bestimmte Rechte vorbehalten